Coca-Cola und Procter & Gamble zeigen die Kundenperspektive zu Wertschöpfung und Nachhaltigkeit...

Coca-Cola und Procter & Gamble zeigen die Kundenperspektive zu Wertschöpfung und Nachhaltigkeit bei der Dscoop-EMEA-Konferenz auf

Auf der Print United, der ersten Dscoop-EMEA-Konferenz, werden Top-Entscheider von Coca-Cola Europe und The Procter & Gamble Co. Schulungen für Führungskräfte der Etiketten- und Verpackungsbranche anbieten. Die Print United findet vom 7. bis 9. November 2012 im Hotel Arts in Barcelona statt und wird vom Englischen simultan auf Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch übersetzt.

Till Schütte, der europäische Leiter von Design and Graphics Production bei Coca-Cola, spricht über die erhöhten Anforderungen zu mehr Flexibilität, Individualität und Geschwindigkeit sowie das wandelnde Konsumentenverhalten und den Auswirkungen auf die Wertschöpfungskette bei der Etikettenproduktion. Er berichtet wie Coca-Cola mit Agenturen, Kunden und Druckereien zusammenarbeitet, um sich auf die Bedürfnisse derzeitiger und zukünftiger Verbraucher einzustellen.

Jürgen Dornheim, Bereichsleiter Global Packaging Research and Development bei Procter & Gamble, befasst sich damit, wie der Trend zu mehr Nachhaltigkeit die Verpackungskonzepte beeinflusst. Am Beispiel seiner Arbeit für die Marken Braun, Oral-B, Crest und Gillette erläutert Dornheim, wie P&G seine Dienstleister anhält, innovative Strategien zu entwickeln, um die Umweltbelastung zu minimieren und dadurch die gestiegenen Erwartungen der Kunden zu erfüllen.

„Print United bietet ein hochkarätiges Fortbildungsprogramm für HP Indigo-Anwender aus den Bereichen des Etiketten- und Verpackungsdrucks sowie des Akzidenzdrucks“, so Jon Tolley, Präsident der Konferenz und Geschäftsführer bei der in England beheimateten Prime Group. „Wir empfehlen HP Indigo-Druckdienstleistern sich umgehend anzumelden, denn unsere Plätze bei der Konferenz in Barcelona sind begrenzt.“

Dscoop EMEA ist eine unabhängige Non-Profit-Organisation. Sie arbeitet eng mit ihrem Sponsor HP zusammen, um die Ausbildungs- und Netzwerkangebote speziell auf HP Indigo-Kunden zuzuschneiden.

„Dscoop EMEA ist im Aufbaustadium, wird jedoch sehr schnell für jeden HP Indigo-Kunden unverzichtbar“, so Ronen Zioni, EMEA Market Development Director, Graphics Solutions Business, HP. „Die Organisation bietet nicht nur die Chance, Kollegen persönlich zu treffen, Geschäftskontakte zu knüpfen und zusammen zu lernen, sondern sie ist eine über das ganze Jahr hinweg aktive Online-Community, die auch nach der Konferenz sehr viele Vorteile bietet.“

Alle HP Indigo-Kunden werden ermutigt und sind eingeladen, Mitglieder von Dscoop zu werden und sich für die Print United anzumelden. Die Konferenz kann nur von Dscoop-Mitgliedern besucht werden.

Der Mitgliedsbeitrag für Unternehmen, einschließlich einer Eintrittskarte für die Konferenz beträgt € 895 (zzgl. Mwst). Weitere Besucher der Konferenz zahlen € 295 (zzgl. Mwst).

Die Registrierung für die Print United ist eröffnet. Weitere Informationen finden Sie unter www.dscoop.org/printunited.

Druckdienstleister, die Dscoop EMEA Partner werden wollen, können sich an pvanteeseling@dscoop.org wenden.  

Recent Stories
DSCOOP Announces Expanded Community Connecting Creatives and Printers Spearheaded by New Chief Innovation Officer -- HP veteran, Leta Wood

Neujahrsempfang Dscoop Deutschland 25. Januar 2018

Dscoop at IPEX - 2 days of must-see educational and engaging sessions