Neujahrsempfang Dscoop Deutschland 25. Januar 2018

20180125-DscoopFrankfurt-Squaire.jpg

Erfolgreicher Digitaldruck im Dscoop Netzwerk der HP Indigo Anwender

Vielen Dank für Ihr Interesse am Neujahrsempfang der Dscoop Deutschland Gruppe. Nachfolgend erhalten Sie Informationen zur Dscoop Deutschland Gruppe und dem Programmablauf in Frankfurt.

Der Neujahrsempfang ist für alle deutschsprachigen HP Indigo Anwender im Verpackungs- und Akzidenzdruckmarkt und richtet sich an Inhaber, Entscheider, Marketingmanager und Vertriebsleitung. In einem attraktiven Programm für beide Marktsegmente erhalten Sie Informationen zu geplanten DscoopLocal Aktivitäten im deutschsprachigen Markt im Jahr 2018 und wichtige Informationen zur europäischen Dscoop Konferenz EMEA7 in Wien. Im weiteren Programmablauf sind segmentorientierte Vorträge zu aktuellen Trends im deutschsprachigen Markt vorgesehen, die Ihnen Anregungen für Ihr Digitaldruckgeschäft bieten. 

 

Programm 25. Januar 2018


13:00h – Beginn der Veranstaltung mit ausgesuchten Beiträgen und Gesprächsrunden
Eröffnung durch Jürgen Freier - HP Deutschland, Natalia Skwarek, Peter van Teeseling  - Dscoop EMEA und Marcus Kalle - Dscoop Deutschland
 
Dscoop Deutschland und Dscoop EMEA 
Marcus Kalle - Nino-Druck und Jörg Hunsche - HP, präsentieren die Aktivitäten der Dscoop Deutschland Gruppe in 2018 und informieren ausführlich über die Dscoop EMEA7 Konferenz 2018 in Wien. Programminhalte, Ablauf, Registrierung und vieles mehr werden präsentiert. Dscoop Mitglieder kommentieren Ihre Erfahrungen aus der Teilnahme an früheren europäischen Dscoop Konferenzen.

Impulsvortrag 
Clemens G. Hadtstein, Geschäftsführer, Metro Advertising GmbH
Welche Rolle spielt Druckproduktion im Marketing eines internationalen Handelskonzerns Content TBD


Gastbeiträge für den Verpackungsdruck

Packende Marken - Was Marken für den Erfolg von Morgen brauchen.
Colin Fernando, Senior Brand Consultant, Brand Trust GmbH
Die digitale Transformation ist die Chance für Markeninhaber durch eine neue Nähe zum Kunden mehr Wertschätzung zu erhalten und daraus Wertschöpfung für das eigene Unternehmen zu generieren - dazu muss man Marken aber als Managementinstrument anerkennen. Was Marken eigentlich sind, warum Marken mehr als ein Logo und bunte Bildchen sind und was es heißt seine Marke systematisch zu führen zeigt Ihnen Colin Fernando in seinem Vortrag.

Wie funktioniert die wirkungsvolle Vermarktung digital gedruckter Verpackungen
Cees Schouten, Technischer Direktor bei Geostick Group, Holland
Erfahrungen eines HP Anwenders im Umgang mit Markeninhabern

Gastbeiträge für den Akzidenzdruck

Effiziente Produktion durch effektive Automatisierungsprozesse. 
Moderation Dr.-Ing. Andreas Kraushaar, Fogra München
In einer von Andreas Kraushaar geführten Gesprächsrunde diskutieren HP Anwender über Ihre Erfahrungen und die Notwendigkeit automatisierter Prozesse im täglichen Ablauf.

Hochwertige Veredelungen erzeugen Mehrwerte  - aber wie?
Christian Kulhanek, f:mp Consultant 
Seit einiger Zeit steigt das Volumen an hochwertig veredelten Druckpodukten und damit auch das Angebot verschiedener Veredelungstechnologien. In seinem Gastbeitrag differenziert Christian Kulhanek zwischen den Veredelungsmethoden und erläutert die Vermarktungsansätze zur Steigerung des Mehrwerts eines digitalen Druckprodukts.

 

Millionenentscheidungen in Sekundenbruchteilen – was bedeutet Druck im Beruf, im Alltag und im Sport.
Thorsten Kinhöfer, ex FIFA und Bundesliga Referee
Unser Arbeitsleben ist geprägt von Zahlen, Analysen, Wirtschaftlichkeitsberechnungen, strukturiertes Arbeiten, Verantwortung, Zielerreichung usw.

Die Vielseitigkeit der Aufgaben macht Berufe spannend und abwechslungsreich, weil immer wieder neue Entwicklungen schnelle Entscheidungen erfordern, die ausschlaggebend für den unternehmerischen Erfolg sind.
Ist der Job eines Schiedsrichters ähnlich? Teilweise, denn auch Schiedsrichter müssen ihre Ergebnisse präsentieren und Verantwortung für ihr Handeln übernehmen. Ein Schiedsrichter hat mit 22 Spielern zu tun, die nichts anderes wollen, als den Vorteil für sich und das Team zu erzielen, egal mit welchen Mitteln. Deshalb muss ein Schiedsrichter fähig sein aus nur einer Perspektive die richtige Entscheidung in Sekundenbruchteilen zu treffen! Er wird von vielen  Kameras direkt überprüft und von millionen Augenzeugen öffentlich kritisiert, wenn Fehlentscheidungen getroffen werden.

Begleiten Sie Thorsten Kinhöfer in eine für Sie ungewohnte „Fußballwelt“ mit dem Versprechen, dass sie alle nach dieser Halbzeit einen anderen Blickwinkel auf die Entscheidungen eines Schiedsrichters haben und sie selbst einen anderen Blickwinkel für schnelle Entscheidungen bekommen.

Get-Together
Die besten Verbindungen entstehen in persönlichen Gesprächen, wodurch sich das deutschsprachige Dscoop-Netzwerk weiter vergrößert. Diese Gelegenheit nutzen seit einiger Zeit immer mehr HP Anwender im deutschsprachigen Raum. Nutzen Sie die Gelegenheit selbst und vernetzen Sie sich am Abend in anregendem Austausch und lockerer Atmosphäre mit weiteren HP-Indigo Anwendern beim anschliessenden Get-Together.

Ab 18:00h lädt Sie Dscoop Deutschland zum Abendessen ins Restaurant Paulaner in The Squaire im gleichen Gebäude ein.


Jetzt Anmelden

 

Sponsoring Partner: 

Partner Logos.jpg

 

Nützliche Links:
http://www.thesquaire.com
http://www.paulaner-thesquaire.de

Hotelempfehlungen
http://www.hiltonhotels.de/deutschland/hilton-garden-inn-frankfurt-airport
http://www.hiltonhotels.de/deutschland/hilton-frankfurt-airport
http://www.nh-hotels.de/hotel/nh-frankfurt-airport
http://www.accorhotels.com/de/hotel-0719-mercure-hotel-frankfurt-airport/index.shtml
https://www.ihg.com/holidayinn/hotels/us/en/frankfurt/frais/hoteldetail
https://www.intercityhotel.com/hotels/alle-hotels/deutschland/frankfurt/intercityhotel-frankfurt-airport/

Bitte buchen Sie bei Bedarf rechtzeitig ein Hotelzimmer, es ist Messezeit in Frankfurt!

Germany-1.png      Germany-2.png      Germany-3.png

Wer ist die Dscoop Deutschland Gruppe?
Als Reaktion auf den Wunsch vieler deutschsprachiger Indigo-Anwender mehr Aktivitäten zur Erweiterung eines Business-Netzwerks in Deutschland, Österreich und der Schweiz durchzuführen, wurde vor einem Jahr die Dscoop Deutschland Gruppe gegründet.
 
Dscoop Teilnehmer, die diese deutsche Gruppe gründeten, haben sich vor einigen Jahren geschäftlich miteinander verknüpft, weil sie den Nutzen solcher Verbindungen schon früh erkannten. Die Gruppe tauscht sich regelmäßig untereinander aus, um aus diversen Betrachtungen neue Geschäftsideen zu diskutieren, gemeinsame Projekte zu entwickeln und Kapazitäten gegenseitig zu nutzen. Mit der Dscoop Deutschland Gruppe sollen Jahr für Jahr mehr Aktivitäten im deutschsprachigen Raum organisiert werden, um den Wert der Teilnahme bei Dscoop Deutschland zu steigern und das Business Netzwerk im deutschsprachigen Raum zu erweitern.

 

Gastbeiträge

Colin Fernando-web.jpgColin Fernando arbeitet für die international tätige Managementberatung BrandTrust. Als Senior Brand Consultant unterstützt er erfolgreiche mittelständische und börsennotierte Unternehmen, ihre Markenstrategie zu entwickeln, zu implementieren und ihre Marke als Steuerungs- und Wertschöpfungsinstrument zu nutzen.

 

Andreas Kraushaar-web.jpgDr.-Ing. Andreas Kraushaar, studierte Medientechnologie an der Technischen Universität in Ilmenau. Er spezialisierte sich im Bereich Digitale Medien, insbesondere Farbbildverarbeitung, und schloss im September 2001 als Diplom-Medientechnologe mit einer Arbeit über Farbmanagement bei der Spielfilmproduktion (ARRI) ab. Er promovierte an der RWTH in Aachen im Bereich Farbwissenschaft.
Seit 2001 ist Andreas Kraushaar in der Fogra (Abteilungsleiter Vorstufentechnik) beschäftigt. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die das ICC-Farbmanagement, die Farbbildverarbeitung sowie die Bildqualitätsbewertung insbesondere im Digitaldruck.

 

Christian Kulhanek-web.jpgChristian Kulhanek begann seine Laufbahn vor 15 Jahren mit einer Ausbildung zum Offset- und Buchdrucker. Seit 10 Jahren ist er Ausbilder für Medientechnologen Print und Mediengestalter und ist Mitglied im Prüfungsausschuss der IHK der beiden Ausbildungsberufe. Ein Studium zum Druck- und Medientechnologen erfolgte an der Bergischen Universität Wuppertal. Im Laufe seiner Karriere war er für diverse Arbeitgeber tätig und an verschiedenen Projekten beteiligt, wie z.B. adidas AG, Siemens AG, cip Trademarketing, Longo, BMW Group, mymuesli und DATEV eG. Er ist Mitglied und Regionaleiter beim f:mp wo er Fachvorträge und Vortragsreihen zu den Themen, Zukunft und Trends in der Print-/Medienindustrie hält.

Keynote Speaker

Thorsten-Kinhofer.jpgThorsten Kinhöfer arbeitet als Leiter Controlling bei der Stadtwerke Herne AG in Herne, wo er auch seine berufliche Karriere begann. Neben seiner Tätigkeit war Thorsten Kinhöfer insgesamt 21 Jahre als Schiedsrichter beim DFB tätig.
Seit seinem 16. Lebensjahr hat er sich diesem Hobby gewidmet und hat es von den Mini-Kickern bis auf die FIFA-Liste als Schiedsrichter gebracht. Von 1994 war er DFB-Schiedsrichter und von 2001 bis zum Mai 2015 leitete er Spiele der 1.Bundesliga. 2006 nominierte ihn die FIFA zum FIFA-Referee, die er bis zu seinem altersbedingtem Ausscheiden 2013 angehörte. Karrierehighlight war sicherlich die Leitung des DFB-Pokalendspiels 2010 zwischen Bayern München und Werder Bremen im Berliner Olympiastadion. Thorsten Kinhöfer gehörte mit über 200 Bundesliga und über 130 Zweitliga-Partien zu den erfahrensten
Referees Deutschlands. Seit Mai 2015 ist Thorsten Kinhöfer „Schiedsrichter- Rentner“.
Aktuell ist Thorsten Kinhöfer als Experte für den Axel Springer Verlag, da hauptsächlich für BILD, BILD am Sonntag und Bild.de, tätig.

Recent Stories
DSCOOP Announces Expanded Community Connecting Creatives and Printers Spearheaded by New Chief Innovation Officer -- HP veteran, Leta Wood

Neujahrsempfang Dscoop Deutschland 25. Januar 2018

Dscoop at IPEX - 2 days of must-see educational and engaging sessions